Autor: Andreas Bromba

Nord-Ostpreußen heute – neue Bilder von Königsberg und Tilsit

31.07.19 – Zehn Tage war Andreas Bromba im Kaliningrader Gebiet oder auch nördliches Ostpreußen. Es war die 15. Reise nach Königsberg/Kaliningrad und Umgebung. Vieles hat sich verbessert, manches leider nicht, wie z.B. der schlechte Zustand der deutschen Baudenkmäler, aber auch einfachen Häusern, Gebäuden und Kirchen auf dem Land. Die Menschen sind jederzeit offen und freundlich – es war ein superschönes Wiedersehen. Aus mehr als 1000 Bildern gibt es hier eine kleine Auswahl. Auch das Künstlergespräch mit der Kuratorin Anna Karpenko im Kunstraum ART VOROTA war lebhaft und offen. Am Tag danach haben 40 Motive der „Mystischen Serie“ von Andreas Bromba das Konzert des Kaliningrader Avantgarde-Musikers „STIRLITZ“ (Andrey Kolomytzev) bebildert.

Artist Talk mit Andreas Bromba in Kaliningrad (Königsberg)

17.07.19 – Am Freitag, den 26. Juli, findet ein Künstlergespräch mit Andreas Bromba im Domizil des russischen Künstler- und Kuratorengemeinschaft ArtVorota in Kaliningrad (Königsberg) statt. https://artvorota.ru/en ArtVorota befindet sich im Sackheimer Tor, einem erhalten gebliebenen neugotischen Bauwerk des Königsberger Befestigungsringes aus der Zeit um 1800. Andreas wird im Rahmen der Veranstaltung „From Barcelona to Berlin“ über seine Fotografien und Installationen sprechen, aber auch über die Möglichkeiten und Schwierigkeiten von Künstlerinnen und Künstlern im Westen. Am Tag danach wird der Kaliningrader Elektronik-Musiker STIRLITZ (Andrej Kolomytzev) bei ArtVorota ein Konzert geben: Andreas wird etwa 40 Motive seiner „Mystischen Serie“ als visuelle Begleitung des Konzerts zeigen – per Beamer in Überblendtechnik. [Motiv: „Mystische Serie/Drache in Barcelona“]

Kunstverein [KUN:ST] Stuttgart nimmt Andreas Bromba auf

15.04.19 – Der Kunstverein [KUN:ST] Kunst Stuttgart International hat Andreas Bromba als neues Mitglied in die Reihe der bestehenden Künstlerinnen und Künstler aufgenommen. https://kun-st-international.de/kuenstler-a-f/ [KUN:ST] ist ein quirliger Kunstverein, der viel Kompetenz, Kontakte und kunstbegeisterte Menschen vereinigt besonders im süddeutschen Raum, allerdings auch im Ausland bis hin zu New York. Die Mitgliedschaft bietet viele Möglichkeiten, wie z.B. Einzel- und Gruppenausstellungen, Messebeteiligungen und Kontakte zu Kunstinteressenten und Sammlerinnen und Sammlern.

Messebeteiligung auf der NEUE ArT Dresden vom 4. bis 6. Januar 2019

24.12.18 // Andreas Bromba zeigt auf einem 16m² großen Messestand auf der Kunstmesse NEUE ArT Dresden neue Arbeiten des erfolgreichen Fotokonzepts „Mystischen Serie“ sowie erstmalig auch ausgewählte Arbeiten aus Japan. Außerdem werden einige Motive der neuen Fotokonzept-Serie BERLIN ROYAL ausgestellt. Die Messe beginnt am 4. Januar und endet am 6. Januar. Andreas Brombas Messestand befindet sich in der Halle 2 Süd.

BERLIN ROYAL – die neue Foto-Serie

02.07.18 // BERLIN ROYAL – das ist die neue Fotoserie nach und neben den erfolgreichen Foto-Konzepten berlin minimal, „Mystische Serie“, „Andere Welten“ und „Stadt von unten“. BERLIN ROYAL ist im August 2018 entstanden und wird stetig fortgesetzt. Ziel ist ein Bildband im Jahr 2019. Die Konzept sieht vor, das königlich-preußische und kaiserliche Berlin ohne Nostalgie und Ignoranz zu zeigen.  Es bestehen bisher etwa 30 Motive.

Zusammenarbeit mit dem Chemnitzer Kunstauktionshaus e-artis

Berlin, 15.01.18 – Andreas Bromba hat die Einladung erhalten, bei Auktionen des Chemnitzer Kunstauktionshauses e-artis mitzuwirken. Die ersten drei eingereichten Fotografien wurden zwischen Dezember 2017 und Januar 2018 auf Anhieb verkauft. Es handelt sich um zwei Arbeiten aus der erfolgreichen Mystischen Serie und eine aus dem Foto-Konzept berlin minimal („Viktorias Flügel“). Die Arbeiten wurden als Alu-Dibond angeboten und waren handsigniert (Auflage 20 Stück).   Weitere Informationen finden Sie auf http://www.e-artis.de Die produktive Zusammenarbeit wird fortgesetzt!